Aktuelles Programm

 

 Zum

NATIONALFEIERTAG 2020

der

VEREINIGTEN MEXIKANISCHEN STAATEN

 wünscht die

 

Deutsch-Mexikanische Gesellschaft im Saarland zu Saarbrücken e.V.

dem Land und seinen Menschen und seiner Regierung alles Gute

Gesundheit und Prosperität und Erfolg

 

 

Das Mexikanische Wochenende am 12.und 13. September 2020 wird abgesagt

Die aufgrund der SARS-COV-2-Krise verordneten Einschränkungen lassen für Mitte September keinen halbwegs erträglichen Ablauf unserer für dieses Wochenende vorgesehenen drei Veranstaltungen erwarten:

Zu Beginn würde bereits die Mariachi Messe vom Samstagabend auf den Sonntagvormittag verschoben werden müssen, denn die Vorabendmesse findet in diesen Zeiten nicht statt. Die Messe am Sonntag wäre dort auf einen sehr eingeschränkten Teilnehmerkreis reduziert. Damit würde auch das Mariachi Especial im Café Especial entfallen, welches normalerweise am Samstagabend direkt nach der Messe stattfand. Auch dort gäbe es, auf jeden Fall im Innenbereich, ohnedies spürbare Beschränkungen für die Gäste und eine Musikgruppe.

Und das Publikums-wirksame Mariachi Open Air im weiteren Umfeld des  Ulanen Pavillon sollte dem auch weiterhin geltenden Reglement für Veranstaltungen unter freiem Himmel unterliegen, also mit Eingangs- und Hygienekontrollen sowie begrenztem und wohl kaum ohne großen Aufwand kontrollierbaren Teilnehmerkreis durchgeführt werden. Unter solchen Umständen kann keine Feierstimmung aufkommen.

Eine Abwägung ergab somit die Entscheidung für die Absage. Diese Entscheidung fällt uns natürlich nach über zwei Jahrzehnten geübter Praxis nicht leicht. Sie ist aber nicht zu vermeiden.

Wir freuen uns auf ein ungestörtes Mexikanisches Wochenende im Jahre 2021, damit diese schöne Tradition erhalten bleiben kann.

 



Verzögerung: Ankunft der Pflegekräfte aus Mexiko im Saarland

Die Vorbereitungen der Pflegekräfte in Mexiko auf ihre Arbeit und Integration im Saarland haben Verzögerung erfahren.Die gegenwärtige Corona-Pandemie beeinflusst insoweit auch die weiteren Entwicklungen in Mexiko und Deutschland. Dies teilen die am Projekt federführend beteiligten Organisationen mit. Auf bundesdeutscher Ebene handelt es hierbei um das Universitätsklinikum des Saarlandes, das Klinikum Saarbrücken, die Carl Duisberg Centren gGmbH in Köln und Saarbrücken gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Centro de Capacitatión Alemán SRL de CV in Mexiko-Stadt sowie die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung ZAV in Bonn.

Auch in Mexiko hat sich die Corona Pandemie verbreitet, so dass die Pflegekräfte ihren Sprachkurs aktuell in Online Form durchführen.

Trotz der Verzögerungen arbeiten alle Beteiligten weiterhin sehr zielstrebig an derUmsetzung des Projektes.